Sie sind hier:  »  Operngenuss für guten Zweck

Operngenuss für guten Zweck

„Kölner helfen Kölnern“ – unter diesem Motto traten am ersten Adventsonntag der Chor der Oper Köln und zahlreiche Solisten für die Rotkreuz-Benefizmatinee auf. Zum 39. Mal fand die musikalische Spendengala in diesem Jahr statt und brachte für die Nothilfe des Kölner Roten Kreuzes rund 25.000 Euro an Erlösen ein, die Opernintendantin Dr. Birgit Meyer symbolisch mit einem Scheck an den zweiten Vorsitzenden des DRK-Köln Dr. Jan Leidel überreichte.

„Wir können Armut und Leid nicht verhindern, aber Elend und Sorge verringern“ sagte Leidel in seiner Begrüßungsrede. Er dankte allen Künstlern und Helfern, die mit ihrem ehrenamtlichen Engagement dazu beigetragen, dass die Opern-Matinee eine der beständigsten und erfolgreichsten Benefizveranstaltungen in Köln bleibt.

Der Opernchor unter der Leitung von Andrew Ollivant, das Internationale Opernstudio sowie zahlreiche Ensemblemitglieder präsentierten in der Kulisse von »Die Fledermaus« ein buntes und vielfältiges Musikprogramm. Intendantin Dr. Birgit Meyer und Chefdramaturg Georg Kehren führten durch das Programm, das vom Publikum mit großem Beifall belohnt wurde. Die musikalischen Darbietungen reichten von opulenten Chorklängen aus »Carmina Burana« von Carl Orff über heitere Lieder aus der Operette »Der Zigeunerbaron« von Johann Strauß bis zu Liedern von Bach und Händel.

Sehr begehrt waren auch die Lose der großen Rotkreuz-Tombola, die insgesamt 700 attraktive Preise bot. Zahlreiche Unternehmen hatten im Vorfeld für den guten Zweck Sachpreise und Gutscheine zur Verfügung gestellt. Die Palette der Gewinne reichte von Opern- und Theaterkarten über Hotel und Restaurantgutscheinen bis zu einer einwöchigen Kurreise.

Dank der Erlöse aus der Opern-Matinee kann das Kölner Rote Kreuz Bürgerinnen und Bürgern in Not schnell und flexibel helfen.

5. Dezember 2017 15:18 Uhr. Alter: 10 Tage