Sie sind hier: Was wir tun / Für kranke Menschen / demenziell erkrankte Menschen

Das andere Leben begleiten - Häusliche Unterstützung und Förderung für Menschen mit Demenz

Was bieten wir?

Das Deutsche Rote Kreuz in Köln bietet für dementiell erkrankte Menschen und ihre Angehörigen eine häusliche Unterstützung durch geschulte Helferinnen und Helfer an. Diese besuchen an Demenz erkrankten Menschen regelmäßig stundenweise in deren Wohnung.

Damit sich in der Begleitung eine persönliche Beziehung entwickeln kann, werden die Helferinnen und Helfer individuell ausgewählt und bleiben kontinuierlich im Einsatz.

Die Helferinnen und Helfer wurden in der gezielten Unterstützung und Förderung dementiell erkrankter Menschen geschult.

Für wen ist dieses Angebot gedacht?

Das Angebot richtet sich sowohl an pflegende Angehörige, die sich eine stundenweise Entlastung wünschen, als auch an allein lebende Menschen mit Demenz, die durch diese Unterstützung aus ihrer Isolation geholt werden.

Was ist das Ziel des Angebots?

Menschen mit Demenz haben eine andere Art zu fühlen, zu denken und zu handeln. Neben den Einschränkungen, die diese Erkrankung mit sich bringt, verfügen Menschen mit Demenz auch über Anteile, die individuell entdeckt, bestärkt und gefördert werden können. Sich einfühlend in das andere Leben von Menschen mit Demenz hineinzuversetzen, und ihnen mit geeigneten Kommunikations-formen in ihrer Wirklichkeit zu begegnen, vermittelt Wertschätzung und Zufriedenheit.

Was ist mit den Kosten?

Die freiwilligen Helferinnen und Helfer erhalten eine Aufwandsentschädigung. Deshalb werden pro Einsatzstunde 10 Euro in Rechnung gestellt. Diese Kosten können nach § 45b SGB XI von den Pflegekassen erstattet werden.

Unser besonderes Angebot für Sie: Demenzcafe "Cafe Dröppelmina"

Ergänzend zum häuslichen Besuchsdienst können sich im Demenzcafe "Café Dröppelmina“ Erkrankte und Angehörige in gemütlicher Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen treffen. Geschulte Helfer bieten Betreuungsangebote u.a. nach biographische, sport- und milieutherapeutischen Ansätzen. Angehörige können in dieser Zeit Erfahrungen austauschen, sich bei Bedarf individuell beraten lassen oder eigene Termine wahrnehmen.

Cafe Dröppelmina:
im DRK-Servicezentrum Pohlmanstraße
Pohlmanstaße 13
50735 Köln

Öffnungszeiten:
Jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat  15 - 17 Uhr

Eine Anmeldung ist erforderlich!

Ihre Ansprechpartnerinnen

Ulrike Braun / Sonja Held

Tel.: 0221 – 170 995 19
Fax: 0221 – 170 995 16
E-Mail: dasanderelebenbegleiten[at]drk-koeln[dot]de

DRK Kreisverband Köln e.V.
Das andere Leben begleiten
Landmannstraße 34
50825 Köln

Sprechzeiten:
Donnerstag 10.00–12.30 Uhr
und nach Vereinbarung


Bärbel von der Linde

Tel.: 0221 – 93 190 33
Fax: 0221 – 93 190 30
E-Mail: seniorenarbeit[at]drk-koeln[dot]de

DRK Kreisverband Köln e.V.
Das andere Leben begleiten
An der Bottmühle 2+15
50678 Köln

Sprechzeiten:
nach Vereinbarung

Wir klären gerne in einem Erstbesuch bei dem Erkrankten und den Angehörigen den individuellen Bedarf an Unterstützung und Begleitung und beraten über Finanzierungsmöglichkeiten.