Sie sind hier: Was wir tun / Für Senioren / Hausnotruf

Hausnotruf

Sie möchten sicher und unabhängig zu Hause leben - auch wenn Sie schon älter sind, gesundheitliche Beeinträchtigungen oder eine Behinderung haben?

Ihre Familienangehörigen sollen auch während Ihrer Abwesenheit, z.B. während eines Urlaubs, zuverlässig und optimal abgesichert sein?

Dann ist unser Hausnotruf-System das Richtige für Sie: Über einen kleinen Notrufsender können Sie mit einem einfachen Knopfdruck jederzeit sofort Hilfe anfordern - rund um die Uhr.

Für wen ist der Hausnotruf geeignet?

  • Alleinlebende
  • Senioren
  • Behinderte (Rollstuhlfahrer, Spastiker, usw.)
  • Kranke (insbesondere Risikopatienten mit Herz-Kreislauf-Beschwerden, Infarktgefährdete, Diabetiker, Schlaganfallpatienten)

Was sind die Vorteile des Systems?

Der Hausnotruf...

  • ist immer für Sie da, Tag und Nacht. 24 Stunden. An allen Tagen im Jahr.
  • gibt Ihnen die Sicherheit, ohne Angst alleine zu leben
  • erhält Ihre Selbständigkeit und Unabhängigkeit
  • kann auch befristet genutzt werden (z. B. nach einem Krankenhausaufenthalt oder während der Urlaubszeit Ihrer Angehörigen)
  • hilft in den unterschiedlichsten Situationen (z. B. bei einem Sturz, einem Herzanfall, bei einer Bedrohung durch Feuer oder Einbruch)

Wie funktioniert der Hausnotruf?

Der Hausnotruf-Sender ist so einfach zu bedienen: Durch einen Tastendruck auf den schnurlosen Notrufsender haben Sie sofort eine Sprechverbindung mit der Notrufzentrale - rund um die Uhr, von jedem Zimmer der Wohnung aus.

Selbst wenn Sie einmal nicht mehr in der Lage sein sollten, mit uns zu sprechen, reicht schon ein Tastendruck. Der Rotkreuz-Mitarbeiter in der Hausnotrufzentrale hat durch Ihren Notruf sofort alle nötigen Angaben auf seinem Monitor, um Ihnen schnell und gezielt zu helfen: Er verständigt je nach Situation Ihre Angehörigen, die Nachbarn, den DRK-Hausnotruf-Bereitschaftsdienst oder direkt Ihren Hausarzt oder den Rettungsdienst.

Bevor das Hausnotrufgerät bei Ihnen angeschlossen wird, beraten wir Sie persönlich in Ihrer Wohnung. Ihre individuelle Wohnsituation wird bei der Aufstellung des Gerätes berücksichtigt. Bei einem Testalarm haben Sie die Möglichkeit, die Notrufauslösung selbst auszuprobieren.

Was sind die technischen Voraussetzungen?

Zusätzlich zu Ihrem normalen Telefonanschluss und einer freien Steckdose benötigen Sie lediglich unsere sogenannte Teilnehmerstation. Diese wird durch den handlichen Notrufsender ergänzt, der so klein ist, dass Sie ihn bequem am Handgelenk oder wie eine Kette um den Hals tragen können. Dank neuer Technologie ist der Betrieb auch ohne einen Festnetzanschluss möglich.

Der Notrufsender ist wasserdicht und auch für Menschen mit einem Herzschrittmacher geeignet.

Was kostet der Hausnotruf?

Basispaket:

  • Bereitstellung des Hausnotrufgerätes und des dazugehörigen Funksenders, wahlweise als Armband oder Kette
  • 24-stündige Erreichbarkeit
  • sofortige Einleitung von Hilfsmaßnahmen
  • Wartung, Batteriewechsel, Beseitigung eventueller Mängel

      Monatliche Miete: 18,36 Euro

Komfortpaket:

  • Alle Leistungen des Basispakets
  • Aufbewahrung der Wohnungsschlüssel im Tresor der DRK-Zentrale
  • Einsatz von DRK-Helfern rund um die Uhr von der DRK-Zentrale Braunsfeld aus
  • Auf Wunsch zusätzliche Sicherheit durch Tagestastenmeldung

      Monatliche Miete: 39,88 Euro

Zusätzlich wird eine einmalige Anschlussgebühr von 49 Euro erhoben.
Bei alleinlebenden Kunden, die Leistungen der Pflegeversicherung erhalten, übernehmen die Pflegekassen die Kosten für das Basispaket.

Info aktuell

Was zu Hause mit dem Hausnotruf möglich ist, funktioniert jetzt auch unterwegs. Mit der DRK-Mobilruf-App können Frischluftfans und Aktive, die ein Leben lang mobil bleiben möchten, überall Hilfe anfordern. Jetzt herunterladen und testen: www.drk-mobilruf.de.

Ihre Ansprechpartnerin

Bernadette Frangenberg

Tel.: 0221 - 54 87 380
Fax: 0221 - 54 87 247
E-Mail: hausnotruf.fb3[at]drk-koeln[dot]de

DRK Kreisverband Köln e.V.
Hausnotruf
Oskar-Jäger-Str. 101-103
50825 Köln-Braunsfeld