Sie sind hier: Was wir tun / Menschen in Not / Flüchtlinge

Wir suchen...

Mitarbeiter/innen im Rettungsdienst
Mitarbeiter/innen für Ambulante Pflege

Reisekatalog 2018

Menüservice

Familienbildungswerk

Rotkreuzmagazin

Gesundheitswegweiser Migranten

Kölner gestalten Zukunft

Flüchtlinge

Millionen von Menschen sind vor Krieg, Gewalt und Not auf der Flucht. Ein Teil dieser Menschen erreicht auch Deutschland.

Humanitärer Auftrag des Roten Kreuzes ist es, sich für das Leben, die Gesundheit und die Würde aller Menschen einzusetzen - ohne Ansehen von Herkunft, Religion, Geschlecht, sozialer Stellung oder politischer Überzeugung. Das tun wir weltweit und hier in Deutschland. Um den Flüchtlingen in einer freundlichen Atmosphäre Schutz und ein Stück Normalität zu geben, unterstützt das Rote Kreuz Bund, Länder und Kommunen bei der Unterbringung und Betreuung von Flüchtlingen.

Wie ist das Rote Kreuz für Flüchtlinge in Köln aktiv?

In Köln betreut das Rote Kreuz im Auftrag der Stadt Köln in über 16 Notunterkünften und Wohnheimen Flüchtlinge (Stand Juni 2018) - dafür sind haupt- und ehrenamtliche DRK-Helfer mit großen Engagement im Einsatz.

Sozialbetreuung

  • Ein Team von Sozialbetreuern und Dolmetschern berät und betreut Flüchtlinge vor Ort in den Einrichtungen.
  • Küchen bzw. Essensausgaben sowie ein Hausmeisterservice sorgen für die alltäglichen Bedürfnisse.
  • Der kooperierende Sicherheitsdienst dient dem Schutz der Bewohner und bietet außerhalb der Betreuungszeiten einen Ansprechpartner vor Ort.

Aktuelle Stellenangebote in der Flüchtlingsbetreuung finden Sie hier.

Ehrenamtliches Engagement

  • Ehrenamtlich engagierte Bürger unterstützen die Menschen im Alltag und sorgen für Abwechslung - mit Freizeitangeboten, Sprachkursen für Erwachsene oder Spielnachmittagen für Kinder.

Informationen zu einer ehrenamtlichen Tätigkeit finden Sie hier.

Gesundheitsstation

  • In Gesundheitsstationen in den Unterkünften kümmert sich medizinisches Fachpersonal um medizinische Erstversorgung, Koordination von Arztterminen und Gesundheitsvorsorge.

Kleiderkammer

  • Über die Kleiderkammer werden Spenden entgegengenommen und an Flüchtlinge weitergegeben.

Informationen zur Kleiderspende finden Sie hier.

Integrationsagentur

  • Die Integrationsagentur Gesundheit informiert zugewanderten Menschen über das deutsche Gesundheitssystem und seine Leistungen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Suchdienst

  • Der DRK-Suchdienst unterstützt Menschen, die durch bewaffnete Konflikte, Katastrophen, Flucht, Vertreibung oder Migration von ihren Nächsten getrennt wurden. Er hilft, Familien wieder miteinander in Kontakt zu bringen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Migrationsberatung

  • Die Migrationsberatung berät erwachsene Migrantinnen und Migranten, die eine längerfristige Aufenthaltsperspektive haben u.a. zur Teilnahme an Integrationskursen und der Anerkennung von Berufsabschlüssen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Wie und was kann ich für Flüchtlinge spenden?

Kann ich die Unterkünfte eigenständig aufsuchen, um dort Spenden abzugeben?

Zum Schutz der Bewohner ist der Zugang zu den Flüchtlingsunterkünften leider nicht möglich. Mitarbeiter des kooperierenden Sicherheitsdienstes kontrollieren rund um die Uhr, ob Besucher eine Einladung bzw. Zugangsberechtigung haben.
Für eine direkte Übergabe und Lagerung von Sachspenden sind die Räumlichkeiten der Unterkünfte zudem nicht geeignet. Deshalb nehmen wir Spenden zentral in unserer Geschäftsstelle in der Oskar-Jäger-Straße 101-103, 50825 Köln entgegen. Nur so haben wir die Möglichkeit, die Spenden ordnungsgemäß zu sortieren und bedarfsgerecht zu verteilen.

Allgemeine Informationen zur Abgabe von Spenden in unserer Kleiderkammer finden Sie hier.

Welche Spenden nimmt das Kölner Rote Kreuz für Flüchtlinge entgegen?

Generell haben alle bedürftigen Kölner Bürger und Flüchtlinge die Möglichkeit, unsere Kleiderkammer in Anspruch zu nehmen. Das Kölner Rote Kreuz nimmt hier folgende Spenden entgegen:

  • Textilien, d.h. gebrauchsfähige, der Jahreszeit entsprechende Kleidung, Unterwäsche, Socken und Schuhe sowie Handtücher, Bettwäsche und waschbare Decken
  • Koffer und Reisetaschen
  • intaktes Spielzeug, Bobby Cars, Tretroller und ähnliches
    Für Bücher, Puzzle und Gesellschaftsspiele haben wir leider keine Verwendung.
  • Kinderwagen, Buggys und Kindersitze
  • Hausrat, Möbel und Elektrogeräte nehmen wir nicht entgegen.

Weitere Spenden wie z.B. Hygieneartikel leiten wir auf direktem Wege in unsere Flüchtlingsunterkünfte weiter.